Eames Stühle im Fokus - 5 interessante Fakten

Jeder der jemals in einem Eames Stuhl saß, möchte gerne selber einen Eames Stuhl haben. Aus diesem Grund wollen wir hier ein paar Tipps in Bezug auf Eames Stühle geben, die dir vielleicht dabei helfen, das richtige Verständnis über diese traditionellen Machwerke zu bekommen.

Der allererste Eames Stuhl wurde von Charles Eames entworfen und bestand aus gestanztem Stahl. Stahl, mit einer notwendigen Neoprenbeschichtung, war jedoch zu teuer für die Massenproduktion, worauf die Stühle letztendlich aus Zenaloy produziert wurden, einem mit Glasfaser verstärkten Kunststoffharz.

Hier ein paar Hintergründe zu Eames Stühle

  1. Die ursprünglichen Farben der Stühle waren Grau, Elefantenhautgrau und Pergament. Die Farben wurden hauptsächlich von der Designerin Ray Eames, Charles 'Frau, ausgewählt. Es dauerte nicht lange und sie kombinierte die Farben mit Seeschaumgrün, Gelb und Rot. Heute gibt es es insgesamt 14 verschiedenen Farben, darunter "Kelly Green", "Red Orange" und "Aqua Sky". Charles war außerdem nie zufrieden mit der Färbung der Glasfaser. Obwohl die „Vintage“ -Patina heute sehr gefragt ist, hoffte Charles immer auf eine solide, gleichmäßige, matte Beschichtung der Eames Stühle.
  2. Der erste Eames Stuhl wurde für einen Wettbewerb hergestellt und er hat nicht einmal gewonnen. Der Wettbewerb war der internationale Wettbewerb für kostengünstiges Möbeldesign, der 1948 stattfand und in einer Ausstellung im Museum of Modern Art (MoMA) gipfelte. Der Gewinn betrug 50.000 US Dollar den Don Knorrs Beistellstuhl kassierte.
  3. Eames produziert nicht nur Stühle, sondern auch Sessel. Eines der Verkaufsargumente des Eames Sessels war seine Anpassungsfähigkeit. Zwei verschiedene Oberteile mit oder ohne Armlehnen konnten früher an verschiedenen Sockeln befestigt werden. Hierzu gab es sogenannte Codes, die sich auf die verschiedenen Kombinationen beziehen. Die gängigen Codes umfassen 
  • SAX (H-förmiger Standard- Sessel)
  • DAX (X-förmige Esszimmer-Sessel)
  • DSR (Eiffelturm-Basis, Seitenstuhl) 
  • DSW (Holz) Dübelbeine, Seitenstuhl)
  • RAR (Schaukelsessel)
  1. Die Produktion der Glasfaser-Originale wurde 1989 aus Umweltgründen eingestellt. Die Chemie des Materials und die mangelnde Recyclingfähigkeit führten dazu, dass Herman Miller und Ray Eames die Produktion auf den Sesseln einstellten. Nachdem sie alternative Materialien untersucht hatten, begannen sie im Jahr 2000 die Stühle wieder aus recycelbarem Polypropylen herzustellen. 2013 kündigte Herman Miller die Rückgabe von Glasfaser an, eine neue recycelbare Art!
  2. „Ray kann alles besser als ich“. Charles sagte einst über seine Frau: "Alles, was ich kann und mache, kann meine Frau Ray besser als ich." Hätte sie sich 1948 für den internationalen Wettbewerb etwas ausgedacht, dann hätten wir mit Sicherheit gewonnen. 

Mit diesen kleinen Hintergrundinformationen lässt sich ein tolles Bild über Eames Stühle zeichnen. Ein Unternehmen mit Herz und Tradition, dass durch hier Handwerk die Welt wahrlich bereichert hat. 

IC Server 3

Dieses Informationsportal liefert Artikel zu

interessanten und aufschlussreichen

Themen aus allen Bereichen. Geschrieben und

verfasst von Autoren für interessierte Leser. Bei

den zur Verfügung gestellten Artikel handelt es

sich um die eigene Meinung des Verfassers und

dienen nicht dazu die Fachmeinung eines Arztes

oder einer Person aus dem Rechtswesen zu ersetzen!

Impressum