Was Sie beim Aufbau von einem Serverschrank unbedingt beachten sollten

Anzeige

 

Ein Serverschrank ist für Unternehmen eine Art Standard Einrichtungsstück. Jede Firma, die ein Computer Netzwerk für ihre Mitarbeiter betreibt, benötigt dafür Server. Die Geräte werden dann in einem speziellen Schrank untergebracht, um sie sicher zu verwahren. Auch, wenn Serverschränke vielleicht etwas unscheinbar sein mögen, ihnen kommt eine hohe Bedeutung zu. Deswegen lohnt es sich bei der Auswahl ein wenig genauer hinzuschauen und das eigene Verständnis für die Unterschiede zu schulen. Wir beleuchten das Thema näher und zeigen einige Punkte auf, auf die es beim Einbau ganz besonders ankommt.

Wofür braucht man einen Serverschrank?

Server sind Großrechner, auf denen Unternehmen zentrale Laufwerke einrichten und Programme installieren, auf die alle User zugreifen. Auf diesen Geräten werden Mails, Dateien, und wichtige Programme gespeichert. Auf die lokalen PC´s und Notebooks der Mitarbeiter müssen deswegen nur noch wenige Programme installiert werden. In der Regel besteht eine Kabel-Verbindung per LAN, so dass der Datentransfer maximal schnell erfolgt.

Nachdem sich die wichtigsten Daten einer Firma auf diesen Servern befinden, werden sie in einer besonders gesicherten Umgebung untergebracht. Vorschriften besagen zum Beispiel, dass sie in einem temperiertem Raum stehen müssen, der mit einer feuerfesten Tür verschlossen ist. Zudem sind sie in einem besonderen Schrank unterzubringen: Netzwerkschrank oder auch Serverschrank genannt.

Wie den richtigen sind Netzwerkschrank finden?

Einen Schrank für das Netzwerk der Firma zu finden ist ein Anliegen, dem sich die Mitarbeiter mit großer Aufmerksamkeit widmen sollten. Die Installation sollte nämlich nicht nur die aktuellen Gegebenheiten wiedergeben, sondern auch berücksichtigen, dass in Zukunft Änderungen anstehen könnten, welcher Art auch immer.

Da wäre zum einen die Größe für den Schrank. Ein Netzwerkschrank wird in der Kategorie HE gemessen, was Höheneinheiten bedeutet. Hinter HE stecken Maße, die in Zoll angegeben werden. Jedenfalls ist es wichtig, dass das Gehäuse die Breite und Höhe des Raumes gut ausnutzt. Denn zum einen kann es sein, dass irgendwann die Kapazitäten aufgestockt werden müssen. Zum anderen ist es möglich, dass sich die Technik so weiterentwickelt, dass die Integration von neuen Geräten am Schrank erforderlich wird. Aktuell kann es zum Beispiel ein weiterer Switch sein, der per Kabel angeschlossen wird. Ist der Schrank zu klein, muss ein neuer her. Nur muss dann die komplette Verkabelung neu gemacht werden.

Für eine entsprechende Stabilität des Schranks sollten Server-Racks installiert werden. Mit ihrem Einsatz lassen sich viele kleine Komponenten einfach zusammenfassen.

Sehr praktisch ist es, wenn ein Schloss Teil der Ausstattung ist. Dies soll einen möglichen Diebstahl von Teilen verhindern. Hacker können Daten nicht nur mit Hilfe von Schadsoftware entwenden. Industriespione nehmen ganz einfach die Festplatten heraus und dann ist ebenfalls alles weg. Sicherheit ist das A und O - zumindest dann, wenn ein Unternehmen mit sensiblen Daten hantiert.

Unser letzter Tipp betrifft ebenfalls die Sicherheit. Je nach dem, wie wichtig das Datenmaterial dafür ist, um den Betrieb am Leben zu erhalten, umso strenger sollten die Maßnahmen sein, mit denen Verluste verhindert werden. Ideal dafür ist ein feuerfester Serverschrank. Er kostet natürlich etwas mehr, aber dafür ist die Panzerung so stark, dass nichts und niemand einen Schaden verursachen kann. Allerdings ist das nur notwendig, wenn zum Beispiel geheime Technologien auf dem Server gelagert werden und dann, wenn es große Mengen sind. Ansonsten reicht es aus eine tägliche Sicherung in der Cloud durchzuführen. Und bei Bedarf eine erneute Herstellung der Datenbasis durchzuführen. 

IC Server 3

Dieses Informationsportal liefert Artikel zu

interessanten und aufschlussreichen

Themen aus allen Bereichen. Geschrieben und

verfasst von Autoren für interessierte Leser. Bei

den zur Verfügung gestellten Artikel handelt es

sich um die eigene Meinung des Verfassers und

dienen nicht dazu die Fachmeinung eines Arztes

oder einer Person aus dem Rechtswesen zu ersetzen!

Impressum