Das können Sie mit einer Reed Relais Schaltung alles steuern

Anzeige 

Wie funktioniert ein Reed Relais?

Bei einem Reed.Relais handelt es sich um eine bestimmte Art von Relais. Die Idee hinter dieser Art von Schalter ist, dass das Prinzip des Magnetfelds verwendet wird. Fließender Strom erzeugt nach bestimmten Regeln dieses Magnetfeld. Die Bauweise kann sich unterscheiden, es kommen aber im Prinzip dieselben Teile zum Einsatz. In der Mitte des Relais befindet sich der Reedkontakt, dieser ist von einer Spule umgeben. Wird nun an die Spule eine genügend hohe Spannung angelegt, so bewegen sich die Teile des Reedkontakt aufeinander zu und der Stromkreis schließt sich. Das Gehäuse des Reed-Relais ist dabei gegen die Umwelt hermetisch abgeschlossen und im Inneren des Relais herrscht ein Vakuum. Alternativ kann auch ein Edelgas eingeschlossen sein. Die magnetische Abschirmung verhindert, dass Bauteile außerhalb beeinflusst werden und auch, dass der Kontak selbst nicht von außen beeinflusst werden kann.

Die beschriebenen Eigenschaften sorgen dafür, dass das Relais weitestgehend gegen Einflüsse von Außen abgeschirmt ist. Dies macht es sehr langlebig und ausfallsicher beim Schalten. Die hohe Zuverlässigkeit prädestiniert diesen Relais-Typ dafür dort eingesetzt zu werden, wo ein Ausfall katastrophale Auswirkungen haben kann.

Die mechanische Lebensdauer wird meist in der Anzahl von Schaltvorgängen gemessen. Dabei kann der Reedschalter diesen mehrere Millionen Male auslösen, bevor er ausgetauscht werden muss.

Welche Anwendungen nutzen ein Reed Relais?

Ein Reed Relais wird bei vielen Anwendungen genutzt, wo beim Schalten nur geringe Ströme genutzt werden. Die abgeschirmte Bauweise ist ideal für den Einsatz in schmutzigen oder feuchten Umgebungen, da sie verhindert, dass der Reed-Schalter beschädigt werden kann. Somit ist diese Technik auch geeignet für chemisch belastete Umgebungen und in explosionsgefährdeten Bereichen.

Grundsätzlich sind die Anwendungsgebiete weit gestreut. Maschinenbau, Automobilindustrie, Luftfahrindustrie und viele mehr: Egal, wo geschaltet werden muss und es auf hohe Zuverlässigkeit ankommt, werden Reed Relais eingesetzt. Im Bereich der Sicherheitstechnik kann damit der Öffnungszustand von Fenstern und Türen überwacht werden. In der Seeschifffahrt können Ankerposition und Pumpen gesteuert werden. Und auch die Medizin profitiert in vielen Bereichen von der Schaltung, wie sie bei dieser Art von Relais verwendet wird.

Darauf sollten Sie achten beim Kauf eines Reedschalters

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, nur hochwertige Relais zu verwenden. Man verwendet diesen Schalter vor allem dort, wo die Anforderungen hoch sind, also sollte man nicht beim Einkauf auf den letzten Cent schauen, nur um dann im Ernstfall vom Bauteil im Stich gelassen zu werden, etwa weil die Schaltzeit doch höher war, als angegeben, die Spule zu schwach, um den Schaltvorgang auszulösen oder das Relais mechanisch belastet wurde und somit zu Bruch ging, obwohl es innerhalb der (theoretisch angegebenen) Spezifikationen betrieben wurde.

Neben der Qualität zählt beim Kauf auch, dass das Reedrelais der zugedachten Aufgabe entspricht. Reichen die angegebenen minimalen Schaltvorgänge, um einen Austausch während der Lebenszeit des Geräts zu verhindern? Ist das Gehäuse des Relais robust genug, um in der geplanten Umgebung einwandfrei zu funktionieren? Stimmen auch die anderen Parameter, wie Isolationswiderstand, Kontaktwiderstand und Schaltspannung zu dem ihm angedachten Anwendungsfall?

Im Zweifel hilft der Händler mit einer fachkundigen Beratung, sodass das richtige Reed Relais gefunden werden kann und lange und zuverlässig seinen Dienst tut.

IC Server 3

Dieses Informationsportal liefert Artikel zu

interessanten und aufschlussreichen

Themen aus allen Bereichen. Geschrieben und

verfasst von Autoren für interessierte Leser. Bei

den zur Verfügung gestellten Artikel handelt es

sich um die eigene Meinung des Verfassers und

dienen nicht dazu die Fachmeinung eines Arztes

oder einer Person aus dem Rechtswesen zu ersetzen!

Impressum