Wissenswertes

Warum eine Neuschwanstein Tour auch in der jungen Generation so beliebt ist

 In Wissenswertes

 140 Aufrufe,  2 Heute

Warum eine Neuschwanstein Tour auch in der jungen Generation so beliebt ist

Anzeige

 

Als Eltern möchte man seinen Kindern etwas bieten im Leben. Abenteuer und Abwechslung – das hätte jeder gerne für die Kleinen im Gepäck. Leider ist es nur so, dass Kinder sich nicht immer ganz so sehr für die kulturellen Dinge begeistern, wie Erwachsene. Daher ist es immer wieder eine Herausforderungen die richtigen Ziele für einen Ausflug oder eine Tour auszuwählen.

Die Erfahrung zeigt, dass auch junge Leute sich schon für Dinge, wie Schlösser und Burgen begeistern lassen. Es kommt dabei nur darauf an was ihnen präsentiert wird und wie. Bestes Beispiel dafür ist Schloss Neuschwanstein bei Füssen, das ungefähr 130 km von München entfernt liegt.

Schloss Neuschwanstein – die Hintergründe

König Ludwig II von Bayern galt als eine sehr außergewöhnliche Persönlichkeit. Von München aus regierte er sein kleines Königreich. Doch München schien ihn nicht glücklich zu machen. Daher betätigte er sich sehr intensiv als Bauherr verschiedener Schlösser. Unter seiner Regentschaft wurde nicht nur Schloss Neuschwanstein erreichtet, sondern auch Schloss Herrenchiemsee und ein Schloss in Linderhof. Zudem wohnte er auch gerne in ihnen. Während Schloss Neuschwanstein gebaut wurde, residierte er in der Schlossresidenz Hohenschwangau. Offenbar war da ein enormes Faible für das Thema vorhanden.

Ludwig II baute viel, aber Neuschwanstein war wohl sein liebstes „Kind“. Er ließ es im Stile einer mittelalterlichen Burg erbauen. Also in einer Optik, die zu seiner Zeit gar nicht mehr aktuell war. Bei der Fertigstellung sah es so spektakulär aus, wie in einem Kindermärchenbuch.

Schloss Neuschwanstein – warum ist es so beliebt?

Sehr wahrscheinlich ist dieser Aspekt die wohl am meisten treibende Kraft dahinter, dass um den Palast herum so viel touristische Aktivität herrscht. Aus aller Welt kommen die Besucher. Viele von ihnen nutzen das Oktoberfest als München, um es mit einem Abstecher zu verbinden und an der Neuschwanstein Castle Tour teilzunehmen.

Aber auch aus der Heimat kommen immens viele Gäste, von weit über München bzw. Bayern hinaus. Schloss Neuschwanstein begeistert dabei einfach alle Generationen. Die Tickets gehen weg wie warme Semmeln, unabhängig von der Jahreszeit.

Für Erwachsene gibt es ein außergewöhnlich schönes Bauobjekt zu sehen. Innen voller Prunk und Luxus. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Errichtung des Schlosses Neuschwanstein auf einem Berg stattgefunden hat. Es wurde wie exakt auf einen Felsen geschnitzt. Drumherum Wälder. Allein die Aussicht ist schon das Ticket wert. Damit hebt sich der Ort deutlich ab von Linderhof, welches auf flacherem Land erreichtet wurde. Und Hohenschwangau erinnert mehr an eine klumpige Festung.

Für Kinder und Jugendliche dagegen ist es vor allem das Gefühl in die Zeit der Ritter und Prinzessinnen versetzt worden zu sein. Sie interessieren sich vielleicht nicht so sehr für die Skulpturen und die Kunst, die es im Innenbereich gibt. Aber ansonsten genießen sie es in der Regel sehr, sich dort aufhalten zu können. Auch deshalb, weil man so etwas Prächtiges sonst nie zu sehen bekommt.

Fazit

Eine Tour nach Neuschwanstein ist auf jeden Fall ein Muss. Es ist so etwas wie ein Stück deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte. Das Gute daran ist, dass sämtliche Generationen bei einem Besuch auf ihre Kosten kommen. Jeder hat dort garantiert seinen Spaß und kann der Situation etwas Positives abgewinnen.

Das zeichnet Siemens Ultraschallgeräte in der Qualität ausDiese moderne Technik steckt heutzutage in Wohnmobilen