MateriellesWissenswertes

So viel Technologie steckt heutzutage in Traktoren

 In Materielles, Wissenswertes

In diesem Artikel erfahren Sie detailliert wie viel Technologie heutzutage in Traktoren steckt.

 

Anzeige

Moderne Traktoren/Trecker sind wahre Technik-Wunder. Die Technologie in Traktoren erreicht immer neuere Level. Mittlerweile gibt es Traktoren mit Technologie, die Sie sich kaum vorstellen können. Natürlich haben moderne Traktoren auch ihren Preis. Die Fahrerkabine von modernen Traktoren gleicht mittlerweile einem Cockpit. Hier finden Sie verschiedenste Knöpfe, Joysticks und Monitore, mit denen der Fahrer unterschiedliche Dinge einstellen kann. Durch die moderne Technologie in Traktoren laufen auch einige Prozesse automatisch ab. Im Folgenden wird die Technologie in Traktoren näher beschrieben.

Technik und Technologie in modernen Traktoren

Moderne Traktoren werden immer größer und schwerer. Mittlerweile können sie über acht Tonnen wiegen. Neben dem Gewicht steigt auch immer weiter die Leistung. Doch die Hightech Modelle brauchen diese Power. Moderne Traktoren haben über 200 PS, erreichen Höchstgeschwindigkeiten von 50 km/h. Auf dem Feld sind sogar Geschwindigkeiten bis zu zehn km/h möglich. Die Feldarbeit kann also schneller und trotzdem effizient erfolgen. Ein moderner Traktor mit 200 PS kann über 30 Tonnen Gewicht ziehen. Durch das Wechselgetriebe kann ein moderner Traktor die Höchstgeschwindigkeit vorwärts und rückwärts fahren. Die meisten modernen Trecker haben einen großen Tank mit bis zu 500 Liter Fassungsvermögen. Um den Schadstoffausstoß zu mindern, tanken viele moderne Traktoren Diesel mit einer synthetischen Lösung (AdBlue). Trecker der neuesten Generation können bis zu 200.000 Euro kosten.

Wie sieht die Fahrerkabine aus?

Mit das Beeindruckendste von modernen Traktoren ist die Fahrerkabine, die an ein Flugzeug-Cockpit erinnert. Hier finden Sie zahlreiche Bildschirme, Computer, Monitore, Joysticks und Knöpfe. Hierüber können alle wichtigen Prozesse und Vorgänge konfiguriert werden. So erfolgt z. B. die Gangschaltung auch über Display und Joystick. Am Bordcomputer können Fahrer die genauen Maße eines Anhänger eingeben. Es werden immer neuere Traktoren mit innovativer Technik entwickelt. Die Fahrerkabine wird quasi zum Computer-Kontrollzentrum, von dem aus Sie alles einstellen und eingeben können. Natürlich gibt es neben der ganzen Technik auch klassische Merkmale und Komponenten eines Treckers, z. B. Lenkrad, Sitz und Radio. Die Stühle werden auch immer komfortabler (hydraulisch) und das Lenkrad lässt sich bei einem modernen Traktor ohne Probleme umklappen.
Die Fahrerkabinen der modernen Traktoren sind komfortabel ausgestattet. Der Sitz ist hydraulisch gefedert, klimatisiert und schallgedämpft. Durch große Fenster haben Sie eine perfekte Rundumsicht und können alles optimal überblicken. Weitere Adons und Features sind USB-Anschluss, Freisprecheinrichtung, Bluetooth und CD-Player. Große Traktoren haben sogar Kühlfächer, in denen Sie Getränke und Speisen aufbewahren, falls es auf dem Feld länger dauert. Landwirte arbeiten auch häufig bis spät in den Abend hinein. An der gesamten Fahrerkabine und am Traktor selbst sind zahlreiche Strahler und Arbeitsscheinwerfer angebracht. So haben Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit genug Licht.

Fahrsystem

In der Landwirtschaft wird Automatik immer wichtiger. Immer mehr Schlepper und Traktoren fahren selbstständig. Fahrer können eine Route konfigurieren, die der Traktor dann automatisch abfährt. In den meisten Fällen muss die Route ein Mal genau abgefahren werden, damit der integrierte Computer die Route einspeichern kann. Als Fahrer sollten Sie sich aber trotzdem nicht nur zurücklehnen. Manche Hindernisse werden nicht erkannt. In diesen Fällen muss der Fahrer dann eingreifen. Viele Landwirte finden den Autopilot-Modus sinnvoll, andere fahren die Route lieber selbstständig ab.
Für das Bedienen eines modernen Traktors brauchen Landwirte als erstes eine Einweisung vom Hersteller. So können Sie sich mit der Steuerung und den verschiedenen Funktionen vertraut machen. Selbst Kleintraktoren können so innovativ sein. Wenn Sie einen Kleintraktor kaufen möchten, sollten Sie auch die verschiedenen Funktionen und Features berücksichtigen. Eine Einweisung kann nicht schaden.

Bordcomputer

Der wichtigste Teil der Fahrerkabine ist der Bordcomputer. Hier können Sie neben den einzelnen Gängen auch die Drehzahl für den Motor einstellen. Das Praktische am Bordcomputer ist, dass Sie als Fahrzeugführer weitere Geräte konfigurieren können. So können Sie z. B. einstellen, welche Breite ein Anhänger haben soll. In den neuesten Traktoren finden Sie auch mehrere Steuereinheiten, z. B. für die Automatik Funktion. So kann konfiguriert werden, in welchen Bereichen der Traktor selbstständig fahren soll. Vorher müssen Sie die Strecke jedoch ein Mal abfahren. Durch das RTK (Navigationssystem) ist die Automatik Funktion auf zwei Zentimeter genau. Die Abweichungen sind also kaum bemerkbar.
Wichtig: Die meisten RTK Navigationssysteme erkennen keine Hindernisse. Als Fahrer sollten Sie also nicht abschalten, sondern immer auf die Fahrspur achten. So können Sie im Notfall eingreifen und die Automatik Funktion geht sofort aus.

Um sich mit dem Bordcomputer vertraut zu machen, ist es sinnvoll, mehrere Probefahrten zu absolvieren. Lassen Sie sich am Anfang einweisen und testen Sie den Traktor mit der Technik dann selbst. Um einen der großen Traktoren fahren zu dürfen, benötigen Sie Führerscheinklasse T.

Da neue Traktoren wahre Technik-Wunder sind, erfolgt nach je 600 Arbeitsstunden eine Inspektion. Außerdem werden die Traktoren auch regelmäßig vom TÜV überprüft. Beim Preis für neue Traktoren können Sie pro PS ca. 650 Euro rechnen.

Lenksystem

Durch ein innovatives Lenksystem können Sie als Fahrer bei der Arbeit entlastet werden. Außerdem wird Kraftstoff und vor allem Zeit gespart. Durch die moderne Technik lassen sich moderne Traktoren zentimetergenau über Felder steuern. Die Konfigurationen können individuell an den jeweiligen Acker angepasst werden. Auf dem Kabinendach befindet sich ein Satellitensignalempfänger für das innovative Lenksystem. So können Überlappungen beim Aussähen der Getreidesaat vermieden werden. Außerdem wird eine unsaubere Fahrweise vermieden. Dadurch können Landwirte Zeit, Saatgut, Mineraldünger, Pflanzenschutzmittel und Kraftstoff einsparen. Über den Bordcomputer lässt sich alles per Knopfdruck steuern. Der Traktor führt dann bestimmte Schritte, die vorher gespeichert wurden, selbstständig durch. So kann die Zapfwelle für die Kreiselegge angehoben oder abgeschaltet werden. Über die Fronthydraulik kann der Untergrundpacker angehoben werden. Dadurch können Landwirte mit dem Traktor viel schneller wenden und Zeit sparen. Alle Arbeiten werden im Bordcomputer dokumentiert und gespeichert. Als Landwirt können Sie die Daten dann nachträglich am PC bearbeiten und auswerten.

Weitere Funktionen

Moderne Traktoren haben integrierte Steckdosen, Hydraulikanschlüsse oder Zapfwellen. So können andere Geräte problemlos über den Traktor bedient werden. Ein Düngestreuer, Winkelschleifer oder Schweißgerät erhält so seinen Strom. Durch einen zusätzlichen Frontlader können sogar Radlader-Arbeiten erledigt werden. Die Schaufel von modernen Traktoren hat eine maximale Tragkraft von bis zu zwei Tonnen oder mehr.

Fazit

Durch den digitalen Fortschritt ist die Technik in verschiedenen Bereichen fortgeschritten. Moderne Traktoren haben unzählige innovative technische Features, die in den vergangenen Jahren integriert wurden. Durch die verschiedenen Technologien sind die Traktoren wendiger, leistungsstärker, präziser und zuverlässiger geworden. Landwirte können viel Zeit und Kraftstoff auf dem Feld einsparen. Die Landwirtschaft wird enorm durch moderne Traktoren erleichtert. Der einzige Wermutstropfen ist, dass moderne Traktoren relativ teuer sind. Allerdings bekommen Landwirte für den Preis von bis zu 200.000 Euro auch sehr viel geboten.

 

Software für die professionelle Abwicklung von BauprojektenIn diesem Artikel erfahren Sie detailliert weshalb Polyvinylalkohol in der Industrie nicht mehr wegzudenken ist.